WEIQIAO Germany GmbH nahm am Mons­­­ter-Pitch teil

Düs­sel­dorf, den 04.02.2022

Leicht­bau BW GmbH, ein Koope­ra­ti­ons­netz­werk des Lan­des Baden-Würt­tem­berg, lud die WEIQIAO Germany GmbH am 2. Febru­ar 2022 zum „Mons­ter-Pitch Event“ ein. Ins­ge­samt nah­men 61 Unter­neh­men und For­schungs­ein­rich­tun­gen an der Ver­an­stal­tung teil. 16 von ihnen prä­sen­tier­ten ihre auf­stre­ben­den Tech­no­lo­gie­pro­jek­te und Ideen, um ihre Arbeit vor­zu­stel­len und Pro­jekt­part­ner zu fin­den. Die Prä­sen­ta­tio­nen umfass­ten The­men wie Auto­mo­bil- und Luft­fahrt­tech­no­lo­gie, neue Mate­ria­li­en und Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se, Res­sour­cen­op­ti­mie­rungs­tech­no­lo­gie (Bau­be­reich) und Leichtbautechnologie.

Wäh­rend des Tref­fens sprach Xia­oyu Cheng, ein Ver­tre­ter der WEIQIAO Germany GmbH, über die drei von der Wei­qiao Light­weight Base vor­ge­schla­ge­nen For­schungs­the­men: Schwei­ßen, Opti­mie­rung von Bie­ge­pro­zes­sen sowie For­schung und Ent­wick­lung von Hoch­leis­tungs­alu­mi­ni­um­le­gie­run­gen. Nach der Kon­fe­renz gin­gen Ein­la­dun­gen zur Zusam­men­ar­beit von einer Rei­he von Insti­tu­tio­nen und Unter­neh­men ein.

Leicht­bau BW GmbH ist eine staat­li­che Agen­tur für Wirt­schafts- und Wis­sen­schafts­för­de­rung des Lan­des Baden-Würt­tem­berg. Sie ver­tritt das welt­weit größ­te Leicht­bau-Netz­werk, zu dem über 2.400 Unter­neh­men und mehr als 360 For­schungs­ein­rich­tun­gen zäh­len. Mit die­sem bie­tet sie natio­na­le sowie inter­na­tio­na­le bran­chen­über­grei­fen­de Aus­tausch­mög­lich­kei­ten. Als 100-pro­zen­ti­ges Lan­des­un­ter­neh­men agiert sie als neu­tra­ler Ansprech­part­ner und unter­stützt Indus­trie und For­schung auf ihrem Weg an die Spit­ze des Leichtbaus.

Über WEIQIAO Germany GmbH:

WEIQIAO Germany GmbH ist eine euro­päi­sche Toch­ter­ge­sell­schaft und euro­päi­sche Zen­tra­le des chi­ne­si­schen Kon­zerns Shan­dong Wei­qiao Pionee­ring Group. Zu der Grup­pe gehö­ren drei bör­sen­no­tier­te Unter­neh­men, wovon zwei in Hon­kong gelis­tet sind, 12 inlän­di­sche und aus­län­di­sche Pro­duk­ti­ons­stand­or­te sowie über 100.000 Mit­ar­bei­ter welt­weit. Die Unter­neh­mens­grup­pe deckt die kom­plet­te Wert­schöp­fungs­ket­te der Tex­til- und Alu­mi­ni­um­bran­che ab.