Tref­fen der Alli­anz der grü­nen High-End-Industrie

Düs­sel­dorf, den 20.07.2022

Am 16. Juli fand im Shan­dong Inno­va­ti­on Group Indus­tri­al Park ein Tref­fen der stra­te­gi­schen Part­ner der Alli­anz der grü­nen High-End-Indus­trie statt. An dem Tref­fen nah­men die Stadt Quji­ng, die Shan­dong Wei­qiao Ven­ture Group, die Min­shi Hol­dings Group und Fox­conn Indus­tri­al Inter­net Co. teil. Alle Mit­glie­der unter­zeich­ne­ten eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung.  

Auf der Grund­la­ge ihres lang­fris­ti­gen Enga­ge­ments für zukünf­ti­ge Ent­wick­lungs­trends hat die Wei­qiao Group die Pro­jek­te in der Pro­vinz Yunn­an geplant und umge­setzt. Auf die­se Wei­se hat die Wei­qiao Group die Umstruk­tu­rie­rung der Ener­gie­ver­sor­gung erreicht und einen gro­ßen Bei­trag zum Gemein­wohl geleis­tet. Dies ist nur ein Bei­spiel für die ver­schie­de­nen Pro­jek­te der Kon­zer­ne zur gleich­zei­ti­gen Ver­bes­se­rung des Lebens­stan­dards und der Effi­zi­enz.  

Ein wei­te­res Bei­spiel ist die Zusam­men­ar­beit mit meh­re­ren Auto­mo­bil­her­stel­lern. Neue Ener­gien haben dazu bei­getra­gen, die CO2-Emis­sio­nen im Trans­port­sek­tor zu redu­zie­ren und eine effi­zi­en­te­re Wert­schöp­fungs­ket­te zu schaf­fen. Sie sor­gen für eine höhe­re Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz und tra­gen zum Wan­del der indus­tri­el­len Struk­tu­ren in der Stadt Binz­hou bei. In Zukunft wird der Kon­zern die­se Anstren­gun­gen wei­ter ver­stär­ken und damit die Regi­on maß­geb­lich unter­stüt­zen.   

Die Zusam­men­ar­beit wird sich vor allem auf den Bereich der umwelt­freund­li­chen High-End-Pro­duk­ti­on kon­zen­trie­ren. Die Wei­qiao-Grup­pe ist zuver­sicht­lich, dass sie alles tun wird, um die Ent­wick­lung der Fol­ge­pro­jek­te zu unter­stüt­zen. 

Über WEIQIAO Germany GmbH 

WEIQIAO Germany GmbH ist eine euro­päi­sche Toch­ter­ge­sell­schaft und euro­päi­sche Zen­tra­le des chi­ne­si­schen Kon­zerns Shan­dong Wei­qiao Pionee­ring Group. Zu der Grup­pe gehö­ren drei bör­sen­no­tier­te Unter­neh­men, wovon zwei in Hon­kong gelis­tet sind, 12 inlän­di­sche und aus­län­di­sche Pro­duk­ti­ons­stand­or­te sowie über 100.000 Mit­ar­bei­ter welt­weit. Die Unter­neh­mens­grup­pe deckt die kom­plet­te Wert­schöp­fungs­ket­te der Tex­til- und Alu­mi­ni­um­bran­che ab.