Foto vom ersten Netzwerktreffen der Düsseldorfer Klimapartner.
Weiqiao auf der COP28 in Dubai

 

Düsseldorf, 22.12.2023

Vom 30. November bis zum 13. Dezember 2023 fand in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, die 28. Konferenz (COP28) statt, zu der WeiqiaoGruppe erneut eingeladen wurde. Die Übersee-Geschäftsabteilung der Gruppe nahm an relevanten Treffen teil und tauschte sich intensiv mit den Wissenschaftlern über den Weg des Unternehmens zur kohlenstoffarmen Entwicklung aus.

In Zusammenarbeit mit dem strategischen Dual-Carbon-Partner Roland Berger präsentierte Weiqiao ihre innovativen, kohlenstoffarmen Aluminiummarken HQALight (das kohlenstoffarme Primäraluminium) und HQALoop (recycelte Aluminiumprodukte) und stellte konkrete Maßnahmen der Weiqiao-Gruppe zur Förderung der Kreislaufwirtschaft vor: 

 

  • Förderung der Energiewende: Umstellung von fossilen auf erneuerbare Energiequellen wie Wasserkraft und Solar- und Windenergie, bespielweise die Anwendung im Yunnan-Projekt von der Gruppe. 
  • Förderung der Kreislaufwirtschaft: Verstärkte Produktion von recyceltem Aluminium, einschließlich der jährlichen Demontage von 100.000 Altautos und der Verarbeitung von 500.000 Tonnen recyceltem Aluminium. 
  • Förderung der Klimaneutralität durch Leichtbautechnologie. 
  • CO2Minderung: Erweiterung der nachgelagerten Aluminiumverarbeitung zur Erzielung von Energieeinsparungen und Reduzierung von Kohlenstoffemissionen. 
  • Intelligente Transformation: Grundlegende Lösung des Problems der energieintensiven Produktion durch die weltweit erste integrierte Kupfer-Kohlenstoff-Verbundkathodentechnologie für die Aluminiumelektrolyse. 
  • Innovation und Nachhaltigkeit in der Aluminiumindustrie durch globale Partnerschaften.  
Über WEIQIAO Germany GmbH WEIQIAO Germany GmbH ist eine europäische Tochtergesellschaft und europäische Zentrale des chinesischen Konzerns Shandong Weiqiao Pioneering Group. Zu der Gruppe gehören drei börsennotierte Unternehmen, wovon zwei in Honkong gelistet sind, 12 inländische und ausländische Produktionsstandorte sowie über 100.000 Mitarbeiter weltweit. Die Unternehmensgruppe deckt die komplette Wertschöpfungskette der Textil- und Aluminiumbranche ab.